Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
    Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
      Malatesta & Montefeltro

      Kirche des Klosters Sant Antonio da Padova

      Pennabilli

      Das dem Hl. Anton von Padua geweihte Kirchlein ist Teil des gleichnamigen majestätischen Klosterkomplexes der Augustinernonnen. Das Fundament dieses Klosters ruht auf den Überresten des Mauerrings der alten Burg von Billi, die den Klausurraum der Nonnen begrenzen.

      Das Kloster wurde dank einer Schenkung von Ser Johannes de Lucis, einem Adligen aus Penna, an den Nonnenorden “Umiliate di San Matteo” in Rimini im Jahre 1518 gegründet, nachdem zuvor – unter Zustimmung des Vikars von Lorenzo de’ Medici, Herzog von Urbino - die Erlaubnis eingeholt worden war, als Baumaterial die Steine der Mauern der darüberliegenden Burg benutzen zu dürfen. 1571 wurde der Nonnenorden der “Umiliate" abgeschafft und erst 1624 ging das Kloster dazu über, nach der Regel des Hl. Dominikus zu leben. Am 25. April 1810 wurde das Kloster infolge des napoleonischen Dekrets aufgelöst. Später nahm es seinen Betrieb mit der Ankunft der Nonnen aus dem Kloster von Pietrarubbia wieder auf und verschrieb sich ab dann der Lebensweise nach der Regel des Hl. Augustinus.

      Kontaktdaten

      Via Rupe - Telefon: (+39) 0541 928412 - [email protected] - http://www.osapennabilli.net

      Feedbackformular

      Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
      Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
      Letzte Aktualisierung: 11/09/2019