Kunst und Kultur

Dorf Sant'Andrea

Rimini

Borghi (das sind: typische kleine Ortschaften, Stadtviertel, Vorstädte, Marktflecken).

Diese Vorstadt von Rimini hat uralte Wurzeln und Tausende von Geschichten zu erzählen.
Man erreicht sie über die Via Garibaldi (die historische “Contrada dei Magnani”) von dem zentralen Hauptplatz von Rimini aus, der Piazza Tre Martiri. Zunächst treffen wir auf das alte Stadttor “Porta Montanara”, das heute restauriert und ganz in der Nähe seines ursprünglichen Standorts wieder errichtet wurde.
Nach dem Tor öffnet sich die Piazza Mazzini mit der Kirche “San Gaudenzo”, dem Schutzheiligen der Stadt.
Auch in der Vergangenheit war es ein sehr lebendiger und dicht bevölkerter Vorort mit dem (heute restaurierten) öffentlichen Waschhaus (“Lavatoio”), dem antiken Marktplatz “Foro Boario” und der Ziegelei Fabbri, die ihn zusammen mit den vielen Handwerksbetrieben zu einem äußerst wichtigen Viertel für die Wirtschaft der Stadt gemacht haben.
Früher war es ein Ort, an dem die Essenz des romagnolischen Lebens deutlich spürbar war. Ein echtes “Dorf”, das den engen Kontakt zum Land beibehielt, dessen natürlicher Warenumschlagplatz es war - das Eingangstor für die Bauern, die ihre Tiere auf dem Viehmarkt, dem “Foro Boario”, für den Verkauf zur Schau stellten.
Ein Dorf bestehend aus Straßen, Tennen, Höfen und Plätzchen, in dem die Arbeiter wohnten, die in der Ziegelei arbeiteten und Ziegel produzierten. Ein Dorf voller Osterien und Trattorien, in die sie einkehren und sich bei einem Gläschen Wein und einem Kartenspiel von den Mühen des Tages erholen und ihre Lieder oder ihre Weisheiten zum Besten geben konnten.
Staubige Vorstadtstraßen, auf denen die schwarz gekleideten Wäscherinnen unterwegs waren, die aus der Altstadt von Rimini durch das Stadttor kamen, um die Wäsche der Rimineser Familien wieder weiß und rein zu waschen.
Im Borgo Sant’Andrea wohnten Arbeiter, Handwerker, Verwalter, Besitzer von kleinen ländlichen Anwesen, Metzger und Händler aller Art, eine lebendige, aktive Gemeinschaft, deren Treffpunkte heute zum Teil verschwunden sind, aber dennoch die Geschichte der Stadt geprägt haben.

Dorf Sant'Andrea
Piazza Mazzini

44.05646587082791; 12.563807698919618

Feedbackformular

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
Letzte Aktualisierung: 11/02/2019
Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu