Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
    Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
      Malatesta & Montefeltro

      Piazza Malatesta

      Verucchio

      Am Ende des XIX. Jhs. wurde der Sitz der Gemeinde in den Palazzo der Familie Ripa verlegt, der mitten vor der Piazza Malatesta liegt. In der Gemeinde wird auch das mehrfarbige Alabaster-Antependium von Nicola Flamini aus Verucchio ausgestellt, ein Spätwerk (1746 datiert), für das ein weiter perspektivischer Hintergrund der zentralen Kapelle und die farbliche Lebendigkeit mit vorwiegend gelben, blauen und roten Tönen kennzeichnend sind. Auch die Portiken sind eine Innovation des XIX. Jhs., sie wurden unterm Palazzo Ripa und unterm Palazzo, dem man ihm seitlich anschloss, eingerichtet. Von der adligen Familie Ricci erwarb man den Palazzo, der in eine öffentliche Knabenschule umgewandelt wurde, während die Familie Nicolini-Carabini ihr Gebäude an die Sparkasse verkaufte, die hier ihre erste Filiale eröffnete. All diese Gebäude stehen immer noch an der Piazza, die heute den Namen „Malatesta“ trägt, zusammen mit weiteren interessanten historischen Palazzi, wie dem Palazzo Giungi-Morolli und dem bereits klassizistischen Palazzo Bedetti. Nicht weit davon, in der Via dei Martiri 32, kann man den Palazzo Pecci bewundern, den ein gewichtiger Säulengang an der Straße charakterisiert; auch dieser Bau ist klassizistisch inspiriert, mit einem Augenzwinkern für die Arbeiten Polettis.

      Kontaktdaten

      Centro storico

      Feedbackformular

      Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
      Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
      Letzte Aktualisierung: 07/02/2019