Kunst und Kultur

Malatesta & Montefeltro

Präromanische Pfarrkirche

San Leo

Präromanische Pieve (Volkskirche), die der “Vergine Assunta” geweiht ist, 11. Jh. Die Pieve ist das älteste religiöse Gebäude des gesamten Montefeltro-Gebiets und stellt das früheste Zeugnis der Christianisierung in dieser Gegend dar. Der Begriff “Pieve” oder Volkskirche bezieht sich auf die Gemeinschaft auf diesem Felsmassiv, die der Hl. Leo zwischen dem 3. und 4. Jh. n. Chr. evangelisierte. Traditionsgemäß war es der Heilige selbst, der die erste Kirche erbauen ließ. Die hoch über dem steil abfallenden Felsen aufragende Fassade ist gen Osten gerichtet und in die Kirche gelangt man durch zwei Portale in den seitlichen Mauern, die beide von einer Blendloggia überragt werden, in der sich dunkle und helle Steine ganz im Stile der byzantinisch-ravennatischen Kunst abwechseln. Die Säulen stammen ebenso wie die Kapitelle aus der Römerzeit oder der Spätantike und wurden einfach wiederverwendet. Wunderschön das schneeweiße Ziborium (eine Art Baldachin) über dem Altar mit reich verzierten Kapitellen aus dem Jahre 881-882.


Öffnungszeiten

Öffnungsdauer: ganzjährig
Eingang: frei
Öffnungszeiten
von 09:30 bis 12:30 von 14:30 bis 18:00

Feedbackformular

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
Letzte Aktualisierung: 15/02/2016
Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu