Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
    Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
      Malatesta & Montefeltro

      Die Museen – wahre Schmuckkästchen der Kunst und Geschichte

      die Riviera di Rimini und die Ländereien der Malatesta und Montefeltro verfügen über einen großen Denkmalbestand und reichen Schatz an Kunstgegenständen. Ein Teil davon befindet sich in den Museen am Meer, aber auch in den Hügel gibt es einige hoch interessante Museen.

      Besonders interessant sind die kunstvoll gefertigten Gegenstände aus der Eisenzeit (etruskisch-vilannovianische Periode) im Museo Archeologico (Archäologisch-villanovianisches Stadtmuseum) von Verucchio und die Fundstücke aus der Römerzeit, die im Stadtmuseum von Rimini und dem angrenzenden  Domus des Chirurgen angeschaut werden können. Das Stadtmuseum von Rimini hat darüber hinaus noch eine Sammlung von Meisterwerken der Rimineser Schule des 14. Jh. anzubieten, die nach dem Aufenthalt von Giotto in Rimini entstanden ist. Und außerdem gibt es in Rimini das erste sakrale Gebäude der Renaissance, den sog.  Tempio Malatestiano (Malatesta-Tempel), in dem ein außergewöhnliches Fresco von Piero della Francesca aufbewahrt wird.

      Auch das 17. Jh. hat Werke von unschätzbarem Wert hinterlassen, u.a. Gemälde von Guido Cagnacci, die sich in mehreren Museen befinden: in Rimini, Santarcangelo di Romagna und Saludecio.

      In Rimini ist der Filmemacher Federico Fellini geboren und ihm ist das Fellini-Museum gewidmet, das sich in der Stadt befindet.

      Der Dichter und Drehbuchautor Tonino Guerra aus Santarcangelo hinterlässt die Spuren seiner Kunst in Pennabilli im Museum Il mondo di Tonino Guerra (Die Welt des Tonino Guerra). Ein anderes faszinierendes Museum in Pennabilli ist das Mathematikmuseum “Mateureka”. Und in Talamello gibt es die Bilder des weltberühmten Malers Ferdinando Gualtieri im Museo-Pinacoteca Gualtieri zu bewundern.

      In Santarcangelo, einer Stadt, die Ihresgleichen sucht, was die Anzahl an berühmten Persönlichkeiten angeht, die hier geboren wurden, erzählen uns das MET (das Ethnografische Museum der Sitten und Gebräuche der Menschen der Romagna) und das MUSAS (das Archäologie- und Geschichtsmuseum) auf wunderbar lebhafte Art die Geschichte und Wechselfälle der Stadt; und ein anderes einzigartiges Kuriosum hat Santarcangelo außerdem zu bieten: das Knopfmuseum mit seiner faszinierenden Sammlung von 8.500 Knöpfen aus aller Welt, die auf ihre Art und Weise die politische, und soziale Geschichte sowie die Gebräuche der letzten Jahrhunderte erzählen. In Saludecio wurde dem berühmten Kirchenmann dieses Orts, dem Seligen Amato, das  Museo di Saludecio e del Beato Amato gewidmet, in dem der Besucher seine Geschichte nachvollziehen kann. Des Weiteren gibt es in Saludecio die Dauerausstellung mit Bildern und Dokumenten zu Ehren von Garibaldi, dem “Helden der beiden Welten” mit dem Titel Garibaldi: ein Mythos zum Wiederentdecken.

      Dasselbe gilt für Persönlichkeiten wie Cagliostro, dessen Name auf ewig mit dem Museo della Fortezza (Festungsmuseum) in San Leo verbunden sein wird.

      Die Geschichte des Fliegens wird im Museo dell’Aviazione (Flugzeugmuseum) von Rimini erzählt und die des Autos im Museo Maranello Rosso (Ferrari- und Abarth-Museum) von San Marino.

      Auch die fernen Länder erfahren eine würdige Huldigung dank des Museo degli Sguardi (Museums der Blicke) in Rimini.
      Verpassen Sie nicht die Sapignoli-Mühle, Sitz eines Museums über die Geschichte des Müllerhandwerks.

      Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe von anderen hoch interessanten, kuriosen Museen wie das Brotmuseum in Maiolo, das Museum der kleinen Fischerei auf der Adria in Viserbella di Rimini oder das Schwefelbergbaumuseum "Sulphur” in Perticara und das Museum der Gotenlinie in Montegridolfo und das der östlichen Gotenlinie in Montescudo.

      Feedbackformular

      Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
      Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
      Letzte Aktualisierung: 16/03/2017