Önogastronomie

Önogastronomie

Die Riviera di Rimini ist eine Gegend, in der es viele leckere Dinge zum Essen und Trinken gibt.
Da ist zunächst die Piada, pie, pjida, pièda, pji, pida: das sind die verschiedenen Dialektbezeichnungen für das Fladenbrot der Romagna. Eine super-leckere und gleichzeitig ganz einfache Spezialität: das generell Piadina genannte Fladenbrot ist die klassischste Spezialität unserer Gegend, von der Meeresküste bis in die Hügel.
Und dann gibt es natürlich noch die wunderbare, handgemachte Pasta (Tagliatelle (Bandnudeln), Strozzapreti (“Würg-den-Priester-Nudeln”), Ravioli, Gnocchi und Cappelletti (ähnlich wie Tortellini)) serviert mit herzhaften Fleisch- und Fischsaucen. Als Hauptgerichte gibt es Braten und gemischte Grillplatten, die mit großer Kunstfertigkeit zubereitet werden. An der Küste ist der König der Tafelfreuden der Fisch, der nach traditionellen Rezepten, häufig aber auch in Form von brillanten neuen Kreationen zubereitet wird. Zu den Speisen werden die typischen lokalen Weine aus den Hügel des Malatesta- und Montefeltro-Gebiets gereicht (Sangiovese, Trebbiano, Pagadebit), die heutzutage von hochwertiger Qualität sind. Dasselbe gilt für das gute Olivenöl “Extravergine” D.O.P. “Colline di Romagna“ (Hügel der Romagna).
Und ein typisches Produkt, das in den Ferien eine ganz besonders wichtige Rolle spielt, darf natürlich auch nicht fehlen: Das typische hausgemachte italienische Eis, das von Geschmacksmeistern der Eiszunft mit internationalem Rang und Namen unter Einhaltung der besten Qualitätstradition, mit viel Kreativität und Professionalität zubereitet wird, die sie auszeichnet.

Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu