Traditionelle Rezepte

Rezepte. Maltagliati-Nudeln mit Bohnen

Zutaten für 6 Personen:
300 g Weizenmehl
3 Eier
½ Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Stange Sellerie
1 möglichst trockener Rosmarinzweig
½ Glas Extravergine Olivenöl
300 g getrocknete Bohnen oder 800 g frische Bohnen
hinreichend Salz und Pfeffer.

Das Mehl wie üblich verarbeiten, bis man einen Nudelteigfladen bekommt, aus dem man Tagliatelle oder Pappardelle von ungefähr 2 mm Dicke gewinnt; daraus dann unregelmäßige Teigabschnitte schneiden (Mal-tagliati = Schlecht-geschnittene); ungefähr 2 Stunden unter einem trockenen Tuch ruhen lassen. Öl in eine Pfanne geben und das zerkleinerte Röstgemüse darin dünsten. Wenn es fertig ist, 2 l gesalzenes Wasser und die Bohnen dazugeben (getrocknete Bohnen werden schon am Vorabend eingeweicht). Auf nicht zu lebhaftem Feuer garen und, falls man dies mag, ein wenig zerhackten trockenen Rosmarin hineingeben; wenn nötig, warmes Wasser ergänzen. Die Salzigkeit kontrollieren, und wenn das Kochen beginnt, die Maltagliati hinzufügen.
Ein warmer Teller Maltagliati mit ein wenig rohem Öl und einer Prise Pfeffer (schwarz) ist ein gutes Allheilmittel, vor allem während strenger Wintertage.

Feedbackformular

Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
Letzte Aktualisierung: 08/02/2017
Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu