Sport

Sport

Sport und Aktivurlaub

Golf, Reiten, Wandern, Mountainbiken, Radeln, Klettern, Free Climbing, Segeln, Motorradfahren und vieles mehr: All das kann man in puncto Sport an der Riviera di Rimini und im Gebiet der Malatesta und Montefeltro ohne Ende machen. Und die Orte für den Aktivurlaub sind einfach herrlich: alles ganz entspannt und angenehm, angefangen beim Meer, wo Windsurfen, Kite-Surfen und die vielen Segelschulen locken.
Die Strandsportarten schlechthin sind: Beach Volley, Beach Basket, Beach Soccer und Beach Tennis. Doch die Hauptrolle am Strand spielt natürlich der Frisbee, der jedes Jahr um die Osterzeit die Meister dieses faszinierenden Sports zum spektakulären Paganello-Turnier an die Riviera di Rimini lockt, an dem Tausende von Frisbeespielern aus aller Welt teilnehmen und um die Siegestrophäe des Weltcup des Beach Ultimate und Acrobatic Frisbee kämpfen.

Aber hier sind wir auch im Land der Rennfahrer und Motoren und die Rennstrecke Misano World Circuit ist einer der Tempel der Motorradfans.

Wer hingegen das Radfahren liebt, kann sich hier auf ein Netz von bestens ausgestatteten Bike Hotels stützen, die auch für große Gruppen und Teilnehmerzahlen gerüstet sind, denn das ganze Jahr über gibt es hier viele tolle Rennen, an denen das breite Publikum teilnehmen kann. Und zum Mountainbiken laden die Radwege entlang der wichtigsten Flussläufe der Provinz - Marecchia, Conca und Marano - ein, auf denen sowohl Amateure als auch erfahren Mountainbiker etwas für jeden Geschmack finden können. Das Marecchia- und das Conca-Tal eignen sich außerdem bestens für wunderschöne Ausritte mit dem Pferd. Im Conca-Tal gibt es in den Gemeinden Coriano, Mondaino und Montescudo sowie in San Giovanni in Marignano verschiedene Reiterhöfe, von denen aus viele Reitwege in alle Richtungen führen. Im Marecchia-Tal befinden sich die Reiterhöfe in Santarcangelo, Torriana und Novafeltria und es gibt viele faszinierende Reitwege, die zum Teil verbunden sind und hinaufführen zum “Grande Sentiero Verde”, der oben auf dem Kamm des Apennin zwischen der Emilia Romagna und den Marken verläuft. Es ist also möglich, vom Meer aus loszureiten, hinauf ins obere Marecchia-Tal zum Naturpark “Sasso Simone e Simoncello”, durch den sieben verschiedene Reitwege führen.

Das Marecchia-Tal ist aber dank seiner hoch aufragenden Felsformationen auch ein Paradies für Freunde des Free Climbing und des Sportkletterns. Zentren sind Verucchio, San Leo, San Marino, Maiolo, Perticara und Pennabilli, die sich zu einem Netz zusammengeschlossen haben und das Programm Valmarecchia in verticale (Das Marecchia-Tal aus der Vertikale) mit entsprechenden Kletterkursen anbieten.

Die Sportangler kommen an vielen kleinen Seen auf ihre Kosten, u.a. an den Seen des FIPS (Italienische Vereinigung der Sportangler) in Poggio Berni, Igea Marina, Coriano und vielen anderen Ortschaften.

Und für Golfer gibt es zwei große und interessante 18-Loch-Golfplätze. der Rimini Verucchio Golf Club in Villa Verucchio und das Riviera Golf Resort in San Giovanni in Marignano.

Interessant ist auch das Angebot für alle Wander- und Trekkingfreunde mit gut markierten Wegen sowohl in den aus landschaftlicher und naturalistischer Sicht schönsten Gebieten wie der “Oasi Faunistica” (Wildschutzgebiet) von Torriana und Montebello, dem Naturreservat von Onferno mit seinen herrlichen Grotten und dem Naturpark “Sasso Simone e Simoncello” als auch in den Hügeln und in der Ebene.

Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu