Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu
    Fügen Sie Ihre Favoriten zu Ihrem persönlichen Rundgang hinzu

      Marano-Flusspark, Cerasolo, Mulazzano, Vecciano

      Coriano

      Gemeinde: Coriano

      • CAI-Wanderwege Nr. 033 / 031
      • Länge: 10,5 km
      • Höhenunterschied: -362 +362 Meter
      • Schwierigkeitsgrad: Leicht
      • Dauer: 2h 45’

      Marano-Flusspark
      Vom Parkplatz aus folgen wir der Provinzstraße zirka 400 m westwärts bis zur Abzweigung der Via Vecciano; hier biegen wir rechts in die Via Vecciano ein und gehen über die Einmündung der Via Loreta hinaus bis zum Abzweig der Via del Fagiano weiter.

      Abzweig Via del Fagiano
      Dort biegen wir links in die Via del Fagiano ab und folgen der asphaltierten Straße, die dann in einen Erdweg übergeht, bis zum Abzweig der Via Palombara; hier geht es links auf der asphaltierten Via Palombara bis zum Abzweig mit Via Monte weiter.

      Abzweig Via Monte
      Auf der asphaltierten Via Monte nach rechts weitergehen und nachetwa 400 m bergab führendem Weg nach links in die asphaltierte Via La Roncona einbiegen. Am Ende der Teerstraße biegen wir links in die Schotterstraße ein und wandern weiter bis zur Villa Irene.

      Villa Irene
      Hier endet die Schotterstraße und wir gehen geradeaus weiter auf dem grasbewachsenen Viehweg bis zum mit Zweigen überwachsenen Wasserlauf des Rio Mortella.

      Furt des Rio Mortella
      Der Weg führt zu einem Punkt oberhalb des Zusammenlaufs vonzwei Wasserläufen: Um nur eine Furt überqueren zu müssen, biegen wir nach rechts ab und gehen zirka 50 m dem rechten Bachufer entlang am Rand eines bebauten Felds. Wir überqueren den Bach und ein etwas wirres Macchia-Gestrüpp und biegen dann nach rechts in einen landwirtschaftlichen Weg in Richtung Norden ein und folgen einem steilen Anstieg bis nach Case Fantini.

      Case Fantini
      Dort biegen wir links in die Via Ciavatti ab und folgen ihr bergauf bis zu ihrer Einmündung in die Via 1° Maggio; dort links abbiegen und weitergehen bis nach Cerasolo.

      Cerasolo
      Bei der Kirche von Cerasolo biegen wir nach links in die Via Il Pedrone ab und gehen bis zur Abzweigung der Via Olmo bergab. Unten angekommen biegen wir nach links in die Via dell’Olmo ab und gehen bis zur Überquerung der kleinen Brücke überden Fosso Mortella weiter. Dort beginnt der Anstieg und nach etwa 700 m kommt man zum Abzweig der Via Levata.

      Abzweig Via Levata
      Nach rechts in die Via Levata einbiegen und bis zur Abzweigung der Via Europa weitergehen. Dort nach links in die Via Europa einbiegen: Wir kommen jetzt ins Zentrum von Mulazzano.

      Mulazzano
      Auf der Piazza Mula D’Oro biegen wir links in die Via Agello ab und folgen ihr bis zur Abzweigung der Via Ripa Bianca. Hier biegen wir links ab und folgen der Via Ripa Bianca ziemlich lange bergab; in der Nähe von Vecciano ändert sich ihr Name in Via Loreta und sie führt uns zur Kreuzung mit der Via Vecciano zurück.

      Abzweig Via Vecciano
      Hier biegen wir nach rechts in die Via Vecciano ein und folgen ihr bis zur Einmündung in die Provinzstraße des Marano. Dort biegen wir nach links in Richtung Ospedaletto ab und kommen zur unserem Ausgangspunkt im Marano-Flusspark zurück.

      Marano-Flusspark
      Am Parkplatz ist der Endpunkt des Rundwegs erreicht.

      Von Natur pur. Umwelt und Landschaften in der Provinz Rimini

      Feedbackformular

      Wir sind an Ihrer Meinung interessiert!
      Gefällt Ihnen diese Seite? Haben Sie einen Fehler gefunden? Bitte geben Sie Ihre Kommentare in das Formular ein.
      Letzte Aktualisierung: 25/01/2021